Vortrag von Dr. Achim Pothmann: Jobglück in 18 Minuten

Dr. Achim Pothmann: „Jobglück ist Für jeden Möglich“

Dr. Achim Pothmann bei seinem Vortrag "Jobglück" in Berlin
Dr. Achim Pothmann bei seinem Vortrag "Jobglück" in Berlin

Passe ich meine Erwartungen an die Realität an oder bleibe ich unglücklich und lasse mir den Tag verderben? Dies war eine der Kernbotschaften des Vortrags von Dr. Achim Pothmann, den ich im Mai 2019 bei einer Veranstaltung in Berlin erleben durfte. Mit seinem Vortrag „Jobglück in 18 Minuten“ begeisterte er die anwesenden Führungskräfte und setzte wertvolle Impulse beim Umgang mit Rückschlägen. Sei es beruflich oder im privaten Umfeld.

Einleitung zum Vortrag war eine Geschichte, wie sie vermutlich täglich vorkommt. Drei Mitarbeiter*innen sitzen in einem Büro nachdem sie ein Projekt gegen die Wand gefahren haben. Wie es kommen muss, kommt die Führungskraft zu ihnen und lässt ihren Unmut freien Lauf. „Wie kann man nur so blöd sein?….Muss man denn alles selber machen?…Was das jetzt alles kostet…„. Nachdem diese sich Luft gemacht hat, schließt sie die Tür hinter sich und lässt die drei zurück.

Alle drei hatten die gleiche Realität. Jedoch gehen alle anders damit um. Da gibt es den einen Kollegen, der sich fürchterlich über den Chef beklagt. Wie dieser sich aufgeführt hat und was er denkt wer er ist. Genau dieser Kollege ist es auch, welcher umgehend bei der restlichen Belegschaft Stimmungsmache betreibt. Auch das Abendessen bei seiner Frau wird von dem Thema dominiert.

Und dann gibt es da auch den einen Kollegen, der sich sagt: „Hey, der Ton ging gar nicht. Aber sachlich hat er vollkommen recht. Wir haben da ganz schön Mist verzapft. Das leiste ich mir noch noch einmal.“.

Pothmann lenkt in seinem Vortrag die Zuhörer zu der Erkenntnis, dass man selbst entscheidet welcher Typ Kolleg*in man ist. Du kannst in dem Moment die Umstände nicht ändern, aber es liegt an dir wie du auf sie antwortest.

Der Vortrag von Dr. Achim Pothmann war für mich sehr erfrischend und lieferte die richtigen Impulse. Wer kennt nicht die Spruch „Wenn dir das Leben Zitronen gibt, dann mach Limonade daraus.“? Ich denke genau, das war die Botschaft. Pothmann übertrug diese auch noch in ein privates Beispiel. Wenn ich in den Urlaub fliege und das gebuchte Hotel in erster Reihe mit Strandblick überbucht ist und ich ausweichen muss auf eins in nur zweiter Reihe ohne Blick aufs Meer – Ist dann mein ganzer Urlaub dahin? Muss ich mir dann selbst alles schlecht reden? Oder drücke ich meine imaginäre Stopp-Taste, passe mich der Realität an und genieße trotzdem einen tollen Urlaub? Nur ich selbst habe die Verantwortung wie ich auf die Umstände reagiere.

Danke, Dr. Achim Pothmann für diese Impulse.

Zur Person:

Dipl. Kfm. Dr. phil. Achim Pothmann, Jahrgang 1967, ist Experte für Jobglück und glücklich–erfolgreiche Unternehmensführung. Als Keynote-Speaker und Unternehmer-Berater begeistert er seine Zuhörer und Kunden für eine neue Art „Arbeit zu denken“.

Der promovierte Gesprächsanalytiker und Mentalcoach war zudem 20 Jahre lang geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Pothmann GmbH & Co KG (SchuhHouse) mit 8 Standorten in NRW.

Dr. Achim Pothmann: Im August 2019 erscheint sein Buch "Jobglück - Wie du den Montag lieben lernst".
Dr. Achim Pothmann: Im August 2019 erscheint sein Buch "Jobglück - Wie du den Montag lieben lernst".

Mit seinem Unternehmen lieferte er den Beweis, dass außergewöhnlicher unternehmerischer Erfolg nicht zulasten des Unternehmensklimas, sondern ganz im Gegenteil, erst dadurch nachhaltig möglich wird. Der begeisterte Sportler, vor allem Skifahrer, lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im westfälischen Unna.

Den Erfolg des Konzeptes, Führungskräfte zu Top-Leadern zu entwicklen, stellt er seit vielen Jahren unter Beweis. Ob es sich dabei um Teams in Unternehmen oder Mannschaften im Sport handelt, ist dabei wenig entscheidend, da das Führungsprinzip auf alle Bereiche, in denen Menschen geführt und motiviert werden, übertagbar ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.